AKM und Corona-Krise


Sehr geehrtes Mitglied!

Mit der AKM wurde aufgrund der aktuellen Corona-Krise für laufende AKM-Lizenzverträge folgende Handhabung vereinbart:

  • Bei allen Branchen, die wie beispielsweise die Gastronomie, Fitnessstudios und in manchen Bundesländern die Hotellerie von den gesetzlich/behördlich verordneten Schließungen betroffen sind, werden unaufgefordert von Seiten der AKM alle betroffenen Lizenzverträge mit Beginn der Schließung auf „Urlaub“ (dies entspricht einer Aussetzung des AKM-Lizenzvertrages) gesetzt. Somit fallen hier automatisch für den Zeitraum der gesetzlich verordneten Schließung keinerlei Zahlungsverpflichtungen an. Die regionalen Geschäftsstellen der AKM wissen, welche Branchen zu welchen Zeitpunkten schließen mussten, und gewährleisten dadurch, dass auch regionale diesbezügliche Verordnungen entsprechend berücksichtigt werden. Sollten die gesetzlich/behördlich verordneten Schließungen aufgrund der Corona-Krise verlängert/erweitert werden, wird auch dies berücksichtigt.
  • Betriebe aus anderen Branchen, die aktuell selbst darüber entscheiden können, ob und in welcher Form der Betrieb offen gehalten wird, sollten sich im Falle einer freiwilligen Betriebsschließung und einem bestehenden AKM-Lizenzvertrag bitte umgehend an ihre zuständige AKM-Geschäftsstelle wenden, damit auch diese Verträge auf „Urlaub“ gesetzt werden und somit keine weiteren Zahlungsverpflichtungen aufgrund eines laufenden AKM-Lizenzvertrages entstehen.

Achtung: Diese Regelung betrifft nicht die GIS-Gebühren!

Aufgrund der dringenden Empfehlungen der Bundesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus, bittet die AKM um Verständnis, dass ab sofort (derzeit bis 13. April 2020) keine persönlichen Kunden-/Mitgliedergespräche wahrgenommen werden. Selbstverständlich sind die Mitarbeiter der AKM für Sie weiterhin per Telefon und E-Mail erreichbar.

Wir bedanken uns bei der AKM für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Bei Rückfragen steht Ihnen auch das Team des Veranstalterverbandes Österreich zur Verfügung!

Weitere Information für Betriebe zur Corona-Krise findet man auf der Info-Plattform der WKÖ.